Dieses Jahr wurde die Kreismeisterschaft durch den SchV Tremsbüttel ausgerichtet.

Bei sehr böigen Wind und durchwachsenem Wetter, wurde so mancher Pfeil zum Lotto-Spiel. Umso höher sind die errungenen Ergebnisse zu bewerten.

Im Bereich der Jugend sind wir mit 4 Jugendlichen in unterschiedlichen Altersklassen angetreten und konnten 3x Gold und 1x Silber mit nach Hause nehmen.
Marc freute sich nach seinem Wettkampf ebenso wie Henry über das gute persönliche Ergebnis.

Hervorzuheben sind aber Max und Larissa. Max der gegen den amtierenden Deutschen Meister antreten musste und sich trotzdem nicht aufgab.
Für Larissa, die gerade in den Landeskader aufgenommen wurde, ging es hauptsächlich um die Qualifikation zur Landesmeisterschaft. Mit einem persönlichen Rekord von 564 Ringen gratulierte ihr auch anerkenned der Landestrainer Bogen zur ihrem Ergebnis.

Bei den Erwachsenen traten wir ebenfalls mit 4 Schützen an. Gerd wurde mit seinem Blankbogen erster ebenso Friedhelm bei den Recurve Master.

In der Senioren Klasse Recurve wurde hart gekämpft. Mit etwas Glück könnte sich Klaus noch zur LM qualifizieren.

Am Ende blickte unser Spartenleiter Jörg in zufriedene Gesichter.

 

Am 26.05.24 durfte Larissa an einer am Kadertraining im LLZ Kellinghusen teilnehmen.
Es ging mit einem lockeren Einschießen los, danach folgte eine Leistungskontrolle über 36 Pfeile.
Nach einer kurzen Pause, wurde eine Schussbild analyse durchgeführt.
In der Zeit dazwischen wurde Larissa's Material analysiert und kleine Einstellung zur Verbesserung vorgenommen.
Zum Schluss folgte dann nochmal eine Analyse für die Hausaufgaben, die an den normalen Trainingstagen geübt werden sollen.
Nach einem persönlichen Gespräch mit allen aspiranten, wurde zum Schluss der Kader 2024 bekannt gegeben.

Larissa ist ab diesem Jahr im Landeskader!

Das Trainerteam freut sich über die Aufnahme in den Kader und wünscht Larissa weiterhin Spaß und alles ins Gold.

Am 01.09.24 findet in Kiel der "Tag des Sports" statt und Teile unseres Trainerteams nehmen auf Einladung des Landesjugendleiters daran teil.

An dem Tag können in Schleswig-Holstein bei allen teilnehmenden Vereinen Sportarten, teils vor Ort und teils auf der Großveranstaltung in Kiel, verschiedenste Sportarten ausprobiert werden.

Wir freuen uns sehr, sowohl unseren Landesverband wie auch den Landessportbund bei der Aktion unterstützen zu können.

Nachdem es im letzten Jahr schon eine Anfrage zu einem Jugendlichen bzgl. einer Sichtungsanfrage für den Landeskader gab, wurden im Rahmen des NDSB-Ranglisten-Endkampfs eine Teilnehmerin zur diesjährigen Sichtung eingeladen.
Aus unserem Verein wurde Larissa angefragt, sie nahm am 27.05. in Kellinghusen an der Sichtung teil.

Das Trainerteam freut sich sehr über die Einladungen.

Seit ungefähr einem Jahr planen und bauen wir an unserem 70m Stand, nun ist er endlich fertig.
Seit einigen Tagen testen wir bereits den 70m Stand und bis auf kleine Optimierungen, ist er nutzbar.
Das freut vor allem unsere Jugendlichen, denn mit Eintritt in die Juniorenklassen müssen sie auf die Wettkampfdistanz vom 70m schießen.
Wir möchten uns bei allen Spendern, Sponsoren und helfende Hände bedanken, die diesen Stand möglich gemacht haben.

Wir haben dies Jahr wieder während der Wintermonate an der NDSB Rangliste teilgenommen. Hierzu mussten von Oktober bis Februar pro Monat ein Ergebnis nach den Regeln der Disziplin "Bogen Halle" geschossen werden.
Alle zwei Monate wurden 2 Ergebnisse beim Landesjugendleiter gemeldet und ein Ranking aus allen eingereichten Ergebnissen je Altersklasse und Disziplin gebildet.
Wie im letzten Jahr konnten wir wieder mit 6 Teilnehmern am Endkampf in Kellinghusen teilnehmen. Mit der Anzahl stellten wir zusammen mit einem anderen Verein die 2. Meisten Teilnehmer in dem Turnier.
Sowohl die Teilnehmer als auch das Leistungsniveau des gesamten Feldes war Landesmeisterschaft würdig.
Die Ergebnisse unserer Jugend waren so gut, dass dennoch vordere Plätze erreicht wurden.
In Klasse Schüler C errang Marc 210 Ringen Platz 1. Bei Finjas (Schüler B) kam etwas zu viel Wettkampfdruck auf, weil sein Scheiben Partner sehr viel Gold geschossen hat, dennoch reichte es für ihn zum 3. Platz. Larissa (Schüler A w.) konnte sich mit einem guten Ergebnis von 479 Ringen den 2. Platz sichern. In der Altersklasse von Max und Jesse (Jugend) ist für uns derzeit wenig zu holen, da sie sich mit einem Bundesnachwuchskader- und einem Landeskaderschützen messen müssen. Dennoch reichten ihre Leistungen zu hervorragenden Plätzen. Jesse mit 447 Ringe den 4. und gleich dahinter mit 409 Ringen Max.
Mit Ihrer Leistung ebenfalls zufrieden war auch Sina, die mit 443 Ringen den 5. Platz erringen konnte.

Das Trainerteam freut sich sehr über die Leistungen bei herrlichem Sonnenschein und den ersten 24°C in diesem Jahr. Damit enden nun auch die Meisterschaften der Disziplin „Bogen Halle“ in diesem Jahr.

 

 

Am 23.3. hat Maximilian, der normalerweise sehr aktiv mit dem Bogen auf Turnieren teilnimmt, nicht als Bogenschütze, sondern ist mit dem Luftgewehr zum ersten Mal bei der KM angetreten.

In der Disziplin Luftgewehr Freihand, erreichte er mit 310,8 Ringen, für ihn ein sehr gutes Ergebnis, in der Jugendklasse den 4. Platz.

Ein weiterer Grund zur Freude ist, dass Maximilian sich sehr wahrscheinlich für die Landesmeisterschaft qualifiziert hat, die Ende Juni in Kellinghusen stattfindet.

Sonntag, 27.01.2024 mussten unsere Teilnehmer*innen an der Landesmeisterschaft früh aufstehen. Um gegen 08.30 Uhr sollten sich Marc, Jesse, Sina, Larissa, Klaus und Friedhelm zur Ausgabe der Startnummer für den heutigen Wettkampf bereithalten. Gegen die Anspannung hat jeder Bogenschütze ein anderes Hilfsmittel.
Das Maskottchen für die Schüler/Jugend und heute auch für die Erwachsenen ist mitgereist und guckt sich alles genau an.
Zum Überprüfen der Einstellungen der Bögen und der eigenen Nervosität wurden 7 Probepassen geschossen. Nun sollte einem guten und fairen Wettkampf nichts mehr im Wege stehen. Kurz nach 10.00 Uhr flogen die Pfeile durch die Lüfte der Sporthalle.
Nach Beendigung der 1. Halbzeit stand der Landesmeister der Schüler C fest. Die Klasse Schüler C haben nach 10 Wettkampfspassen ihr Schießen für diesen Tag beendet


Marc aus Sprenge ist der Landesmeister seiner Klasse.

In der 2. Passen flogen die Sprenger Pfeile genauer und die Ringzahlen verbessert sich zusehends.

Sprenges Bogenschützen*innen fuhren mit Silber-, Bronzemedaillen und Urkunden dekoriert nach dem anstrengenden Sonntag wieder nach Hause.

Zum 5. mal fand der Mammut-Cup unserer SLG Steinburg-Sprenge statt.

Jürgen hat mit seinen Ergebnissen diesmal das Feld von hinten angeführt und hat somit "Manni das Mammut" als Wanderpokal errungen. Jürgen muss Manni jetzt ein Jahr hegen und pflegen und darf Ende 2024 den 6. Mammut-Cup planen und ausrichten.

Stefan überreicht Jürgen den Manni:

In der Sommersaison wurde das Training öfters wegen Regen und oder Wind ausgesetzt.

Die Landesmeisterschaft war auch durch das Wetter ziemlich erschwert und die Ergebnisse litten darunter.

Am 06.10.23 beendeten wir die Außensaison mit dem traditionellem Fackelschießen. Um die Fackeln auf dem Bogenplatz aufzustellen, regnete und stürmte es zu stark. So wurde diese Veranstaltung kurzerhand in die Schützenhalle verlegt.
Unter dem Verandadach wurde der Grill aufgestellt und das leckere Grillgut bekam hier die entsprechende Aufmerksamkeit. Als Beilage gesellten sich sehr verschiedene Salate, Brote und andere Leckerei dazu.

Gesättigt begannen die Wettkämpfe und die Spannung stieg. Der Schießstand war dunkel, nur wenige LED-Lichter brannten. Es wurde auf Glücksscheiben und auf einen Geist gezielt. Es waren viele Teilnehmer und so zog es sich hin, bis auch der letzte Pfeil geschossen war.

Die Wartezeit wurde mit Klönen und Spielen überbrückt. Zur Überraschung wurde der Nachtisch, in Form von verschiedenen Eissorten, verteilt.

Gegen 21:00 wurden jeweils die 3 Kinder/Schüler/Jugendliche und Erwachse mit den glücklichsten Passen benannt und geehrt.

Es war eine sehr gelungene Veranstaltung und gegen 21:30 leerte sich die Schützenhalle sehr schnell.

Damit wir das Training in der Wintersaison starten können, werden die Stative und Scheiben zusammengestellt und nach Ahrensburg, zum Schießstand, transportiert.
Da die Kreismeisterschaft (KM) am 10.12.2023 stattfindet, und um gute Ergebnisse zu erzielen, muss fleißig trainiert werden.
Am 2. Advent 2023 finden sich etwa 70 Schützen aus den verschiedenen Vereinen aus dem Kreis, zur Ausführung der KM in der Sporthalle des Gymnasium Eckhorst, ein.

Mit dem Ende aus dem Verteilen der Auszeichnungen, endet das Bogenschießen für das Jahr 2023

 

Am 25. November fand das traditionelle Abschiessen statt. Bei Kaffee und Kuchen wurde viel geklönt und in verschiedenen Disziplinen wurden Pokale und Preise ausgeschossen.

Unsere ehemalige Königin erklärte allen Neulingen was es mit der Veranstaltung auf sich hat. Früher beendete das Abschiessen tatsächlich die Schiesssaison, weil die Stände weder beleuchtet noch beheizt waren. Erst im Frühjahr ging es mit dem Training weiter und der Start in die traditionelle Saison wird auch heute noch gefeiert - das Anschiessen. Heute kann auch im Winter weiter trainiert werden, also kommt vorbei, die Trainingszeiten findet ihr hier.

 

Am Wochenende haben wir sehr erfolgreich die Schleswig-Holstein Trophy 2023 hinter uns gebracht.
200 Schützen mit über 850 Starts haben sich in 16 Disziplinen gemessen und top Leistungen gezeigt. Besonders zu erwähnen ist unsere jüngste Teilnehmerin Carolin mit 15 Jahren, die sogar in der Disziplin NPA-C ihre Mama übertrumpfen konnte und sich den 1. Platz in der Klassifikation „Unclassified“ sicherte.
Begleitet wurde die Veranstaltungen von 45 ROs, die die Schützen sicher durch die Disziplinen begleitet haben.

Während der Siegerehrung fand unsere Tombola statt. Hier wurden Preise im Gesamtwert von über 8.000,- Euro vergeben.
Als Hauptpreise wurden eine Pistole von Sig Sauer, eine Repetierflinte von Paco Guns und eine ZF von Tramm und Hinners verlost.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, allen ROs sowie allen Sponsoren.

Unsere Sponsoren:

ACE
Brownells
Brunox
Merkle Tuning
Paco Guns
Paintball in Burg
Restaurant Pulvermühle
Ritter Optik
Roedal
Schletek
Sig Sauer
Speicherstadt Kaffee
Sportshooter
Tramm und Hinners
Waffenhandel Krause

Als Wettkampfabschluss der draußen Saison waren unsere Schüler am 10.09.23 nach Kellinghusen gefahren.

Das Programm teilt sich in einen halben Wettkampf Bogen und einen Geschicklichkeitsparcours.

Eine weitere Besonderheit ist bei diesem Wettkampf das auch die Kugel und Lichtpunktschützen aus unserem schönen Bundesland teilnehmen und somit ein kleiner Austausch zwischen den unterschiedlichen Schiessarten stattfinden kann.

Nachdem es am Vortag mit 27°C und Sonne sehr heiß gewesen ist, hatten wir heute einen milden Tag mit bestem Wetter erwischt.

Der Wettkampf startete gemeinsam für alle Disziplinen erstmal mit dem Schießprogramm. 36 Pfeile mussten in der jeweiligen Altersklasse Schüler C-A auf 15m, 25m bzw. 40m geschossen werden.

Nachdem schießen ergaben sich folgende Ergebnisse:

Jetzt begannen die Geschicklichkeitsspiele. Es wurden die Ergebnisse 30 Sek. Seilspringen, Slalompacours, Sackhüpfen und eines Merkspiels zusammen gewertet.

Die Gesamtwertung ergab sich nun aus dem Schießergebnis + Geschicklichkeit. Desweiteren gab es keine Unterscheidung mehr bei den Geschlechtern. Die einzige Trennung waren die Disziplinen und ob man Anfänger oder Fortgeschritten (Teilnahme an einer Landesmeisterschaft) gewesen ist.

Diese Art des Wettkampfs ist mal etwa völlig anderes und es hat allen unseren 5 Schülern sehr viel Spaß gemacht.

Das Endergebnis lautete bei den Bogenschützen wie folgt:

Vor der Rückfahrt gab es für alle zur Belohnung noch ein Eis.

In der Jugendabteilung gibt es eigentlich jedes Jahr eine Weihnachtsfeier. In diesem Jahr hat sich unsere Jugendwartin Andrea etwas Neues ausgedacht. Warum nicht mal eine Weihnachtsfeier im Hebst, schließlich gibt es ab September ja auch schon Spekulatius.
Also fuhren wir los, nach Bad Segeberg, um einen schönen Abend bei den Karl May Festspielen zu verbringen.
Diesmal durften auch die Eltern und weitere Familienmitglieder mitgebracht werden.
Das Wetter war super, die Stimmung auch, als die bekannte Melodie zu Winnetou I durch Segeberg hallte.

Etwas Besonderes wurde uns geboten, denn zu Beginn der Vorstellung wurde die 200.000 Besucherin in dieser Saison geehrt.
Nach einem sehr schönen Abend kehrten wir spät zurück nach Sprenge und so endete die etwas andere Weihnachtsfeier.

Unser Toppschütze Henrik Riesel errang bei der Weltmeisterschaft in Tullinge/Schweden den Vizeweltmeister. Herzlichen Glückwunsch!

Vom 15.8 bis 20.8 fand in Tullinge/Schweden südlich von Stockholm die Weltmeisterschaft in den verschiedenen PPC-Disziplinen statt. Dem weltweit organisierten Dachverband WA 1500 gehören aktuell 26 Länder an, in denen die zugehörigen Disziplinen alle geschossen werden. Der schwedische Verband hat in diesem Jahr die WM auf einer großen, verbandsüberreifenden Anlage ausgerichtet. Die 48-Schuss und 60-Schuss Wettbewerbe fanden auf je einem 10er Stand statt. Auf diesen Ständen war nur die jeweils letzte Station (50m/25m) überdacht, die kurzen Distanzen fanden unter freiem Himmel statt. Die großen 150-Schuss Hauptwettbewerbe wurden auf einem komplett freien 20er Stand ausgetragen. Hier war auch eine kleine Tribüne für Zuschauer aufgebaut. Der Wettergott war uns bei fast allen Durchgängen sehr wohlgesonnen, bestes Licht, wenig Wind und Regen.
260 Starter (davon ca.30 Deutsche), haben in den Tagen ca. 160.000 Schüsse abgegeben. Die Teilnehmer aus Sprenge waren Andreas Kühnast unser PPC-Neuling, sowie die drei Alten Hasen Marita Becker, Henrik Riesel und Stefan Kotzian. Die Vier wurden vom Fanclub aus Klinkrade, Doris und Felix Kotzian begleitet.

Andreas hat sich in seinem ersten internationalen Match sehr gut geschlagen. Seine Ergebnisse waren alle ähnlich den vorherigen Wettkämpfen bzw. seinen Trainingsleistungen. „Stulle“ hat in dem ganzen „Gewusel“ eine Menge Spaß gehabt und hat sich wohl gefühlt. Marita ist am letzten Tag bei einem Teammatch mit Henrik zu bester Form aufgelaufen. Nach dem sie mit Ihrem 150er Hauptwettkampf Pistole nicht zufrieden war, hat Marita am letzten Tag gezeigt, dass Sie es doch kann. Henrik hat als einziger Sprenger eine Medaille in der Disziplin SSA (Stock Semi Auto) geholt. Mit starken 473/480 Ringen ist Henrik Zweiter in seiner Klasse geworden. Im Teammatch Revolver mit Stefan hat Henrik auch gute 551/600 erzielt. Stefan musste sich an der ein oder anderen Stelle knapp geschlagen geben. Im Hauptmatch Revolver mit Optik waren es 1480/1500 Ringe. Dies reichte zu einem 6. Platz (von 58), ringgleich mit vier anderen Schützen (Platz 3 bis 6), aber die wenigsten innen Zehner. Mit dem Revolver 4“ dann noch zusätzlich eine persönliche Bestleitung mit 475/480 Ringen, dies reichte zu Platz 7 von 62. Auch hier fehlte ein Ring zu Bronze.
An zwei freien Tagen haben wir in unterschiedlicher Besetzung die Stadt Stockholm und einige Museen unsicher gemacht. Am Samstagabend gab es dann ein gemeinsames Bankett aller Teilnehmer in einem großen Hotel. Bei einem leckeren Essen konnten wir uns rege mit vielen anderen Startern austauschen und einen schönen Abend verbringen.
Im Jahr 2024 findet dann wieder eine EM statt, diese wird in Bukarest/Rumänien ausgetragen. Ob und wie wir hier starten ist noch unklar, bis zum Jahresende wollen wir unsere Planungen abschließen.
2025 ist das 25-jährige Jubiläum der WA1500, die WM in dem Jahr richten wir in Deutschland/Alsfeld aus.

Aufgrund der sehr guten Ergebnisse von Kreismeisterschaft bei bestem Wetter durften wir mit 4 Jugendlichen und 2 Erwachsenen an der Landesmeisterschaft (LM) teilnehmen.
Leider hatte der austragende Verein Jerrishoe Pech mit dem Wetter. Bei permanenten Regen und etwas Wind wurde der Wettkampf trotzdem durchgeführt und alle 72 Pfeile wurden geschossen.

Unsere Starter schlugen sich trotz des schlechten Wetters gut.
Finjas, Schüler C, nahm das erste Mal an einer LM teil und errang mit 164 Ringen den 4. Platz. Theo ebenfalls Schüler C konnte leider nicht teilnehmen.

Larissa Schüler B hatte einen kleinen defekt an ihrem Bogen mit dem sie aber tapfer weiter geschossen hat. Am Ende erreichte sie mit 375 Ringen den 5. Platz und war damit bestes Mädchen in der Altersklasse.

Bei den Schülern C und B ist es leider so, dass bei geringer Beteiligung weiblich und männlich zusammengefasst wird. Würde die Ausschreibung auch in diesen Altersklassen geändert werden, dann hätte Finjas den 3. Platz und Larissa den 1. Platz errungen.

Maximilian, Schüler A hatte bereits bei der KM sein bestes Ergebnis geschossen. Hier legte er nochmal fast 50 Ringe drauf und erreichte mit 556 einen guten 4. Platz

Klaus, Senioren schoss auf gleichem Niveau wie bei der KM und erreichte mit 519 Ringen den 8. Platz. Für Klaus war es nach der LM in der Halle die 2. Landesmeisterschaft in diesem Jahr.

Auch Friedhelm, Master hat nicht viele Ringe zur KM eingebüßt und hat mit 523 ein passablen 24. Platz erreicht.

Trotz regenfester Kleidung, völlig durchnässt, aber mit den Ergebnissen zufrieden fuhren wir wieder nach Hause.

Euer Trainer Team ist sehr mit Euren Leistungen zufrieden.

 

 

Nachdem wir im Winter unsere Heizkörper mit smarten Ventilen ausgerüstet haben, setzen wir unsere Energiesparmaßnahmen weiter fort.
Es wurden alle Lampen im Gastraum und an vielen weiteren Stellen durch energiesparende LED Lampen ersetzt. Zusätzlich haben wir an vielen Stellen die Schalter durch Bewegungsmelder ersetzt. Somit gehören „dauerbrennende Lampen“ der Vergangenheit an.

Da unser Bogencontainer leider im letzten Jahr etwas undicht wurde, haben wir uns entschlossen, ihm ein neues Dach zu spendieren. In dem Zuge haben wir das Dach etwas verlängert und unsere Sommer-Terrasse gleich mit überdacht.

Wir danken allen fleißigen Helfern, die tatkräftig an dem Projekt mitgewirkt haben!

Finanziert und erbaut wurde das Projekt durch die SLG Steinburg Sprenge.

Am Mittwoch 07.06 und Donnerstag 08.06 haben wir unsere Freunde der auswärtigen Vereine zum traditionellen Pokalschießen eingeladen. Fast 50 Schützen sind der Einladung gefolgt.

Dank der tollen Unterstützung bei Aufsicht, Tresen/Küche und Auswertung haben die Gäste sich rundum wohl gefühlt. So konnten sie sich voll darauf konzentrieren ihr Bestes zu leisten.

In den letzten Jahren haben überwiegend Herren teilgenommen. In diesem Jahr freuen wir uns, dass 2/3 der Teilnehmer Damen sind. Wir bedanken uns für die rege Teilnahme.

Beim Schützenfest am 16.07.2023 werden die Pokale verliehen.

 

Geschafft... die letzten Teilnehmer am diesjährigen Pokalschiessen sind mit ihrem Schießprogramm fast fertig.

Nach der Qualifikation in der Vereinsmeisterschaft erfolgte die Einladung zur Kreismeisterschaft. Sprenge (incl. dem Nachwuchs) war mit 1 weiblichen und 7 männlichen Teilnehmern vertreten. Der Wind wehte nur schwach und die Sonne lachte vom Himmel. Also ideales Bogenschießwetter. Der Wettkampf endete gegen 14:00. Nach der Siegerehrung konnten sich alle Sprenger Bogenschützenn über eine weitere Sieger-Nadel erfreuen.

Am Ostersamstag hat unsere SLG Steinburg-Sprenge zu einem kleinen Osterfeuer eingeladen. Zahlreiche Mitglieder und Freunde folgten der Einladung und verbrachten einen netten Nachmittag bei gutem Essen und Getränken rund um das Osterfeuer.

a00

Auch in diesem Jahr hat unser Team (SLG Steinburg-Sprenge) die LM dynamische Kurzwaffe ausgerichtet. Teil 1 auf dem Schießstand in Quickborn, Teil 2 auf unserem Heimatstand in Sprenge.

 2023 Quickborn

Am Sonntag, d. 02.04.2023 wurden die Kreismeisterschaften 100 Meter Freihand, DSB und NDSB für den Kreis Stormarn im Landesleistungszentrum Kellinghusen ausgetragen.

Unsere Schützen habe, trotz ein paar krankheitsbedingten Ausfällen, die mit Abstand größte Teilnehmerzahl gestellt.

Die gut einstündige Anfahrt hat sich gelohnt. Die Sprenger Damen und Herren konnten viele Podiumsplätze mit mehreren Kreismeister/-innen feiern. Die Platzierungen verteilte sich gerecht auf Damen und Herren, Einzelstarter und Mannschaften

Nicole hat mit ihrem Team die Meisterschaft wie immer gut vorbereitet. Die Durchführung hat, trotz kleiner Aussetzer in der Technik, gut funktioniert. Die Siegerehrung wurde feierlich, aber auch mit einer Prise Lockerheit, durchgeführt.

PHOTO 2023 04 02 18 35 48

Das Frühjahr naht. Bei 8 ° trafen wir uns gegen 9:00 am Schützenhaus. Arbeitsplan für heute: Das Laub und die Äste sollen weggeräumt werden.

Mit Laubbesen harkten wir die Blätter zusammen. In großen Säcken und verschiedenen Schiebkarren wurde das Laub zu einem Anhänger gefahren und dort für die Entsorgung gelagert. Mit viel Spaß übernahmen die Kleinsten den Transport. Als die Kräfte nachließen, lösten 2 Mädchen die Jungs ab. So konnte die Erwachsenen fleißig Laubhaufen erstellen, die dann in den Schubkarren und Säcken gefüllt zur Abfuhr bereitstanden.

Die Regenschauer nutzen wir für nette Gespräche und Aufwärmen mit Kaffee. Die trockenen Blätter im Schießüberstand wurden auch teilweise in Säcken gesammelt und nach dem Schauer zum Anhänger getragen.

 

2023 Bogen 3

Am Freitag, d. 17.03.2023 fand unsere Jahreshauptversammlung 2023 statt. Zahlreiche Mitglieder, sowie unser Bürgermeister Wolfgang Meyer haben teilgenommen.

JHV2023 1

 

Im Rahmen der JHV wurden langjährige Mitglieder geehrt:

Ehrung

Ein erfolgreicher sportlicher Februar geht für den Schützenverein Sprenge und Umgegend zu Ende. Nicht nur das sehr gute Abschneiden in der Luftpistole kann vermeldet werden.

Auch in den anderen Disziplinen wurden gute und sehr gute Ergebnisse durch alle Altersklassen erzielt.

Luftgewehr Auflage (F. Braunschweig, R. Ohle, 2. und 4. Platz in Senioren V)

KK-Gewehr Auflage (R. Ohle, F. Braunschweig, 4. und 5. Platz in Senioren V)

Standard Pistole (I. Stempell 1. Platz in Herren II)

Olympische Schnellfeuerpistole (OSP) (I. Stempell 1. Platz in Herren II)

Revolver .357mag (H. Braunschweig und D. Menzel 1. und 2. Platz in Herren IV, M. Blechschmidt 4. Platz in Herren III,  I. Stempell 1. Platz in Herren II)

Wir freuen uns darüber, wieder so eine rege Wettkampfteilnahme zu haben. Es zeigt, dass die Disziplinen des DSB weiter nachgefragt sind.

Die Coronapause war lang und in vielen Belangen entbehrungsreich. Das Schießen kam, gerade in Sachen Wettkampfschießen, zu kurz und seit Februar 2020 waren wir bei den Kreismeisterschaften im Luftpistolenschießen - teils wegen der ausgefallenen KM - nicht mehr vertreten. Nach einer erfolgreicher Verstärkung der Luftdrucksparte mit großem Können und neuem Enthusiasmus sind wir heute Morgen nach wochenlangem, fleißigem Training zeitig aus dem Bett gekrochen...

Mit fünf Teilnehmern haben wir an den Kreismeisterschaften 2023 bei der Ahrensburger Schützengilde teilgenommen und in den jeweiligen Altersklassen „richtig abgeräumt“. Um 9 Uhr ging es los und unsere Sprenger Schützen schafften es, konzentriert zu bleiben und ihre Fähigkeiten zu zeigen.

Im Wettbewerb Luftpistole 2.10 wurde folgende Platzierungen erreicht:

Christine Stempell – Kreismeister - 1. Platz, Damen II

Björn Thiel – Kreismeister - 1. Platz, Herren II

Ingmar Stempell – 2. Platz, Herren II

Marcel Grebe – 2. Platz, Herren I, direkt bei seiner ersten Kreismeisterschaft mit der LuPi erfolgreich eingestiegen!

Dirk Menzel – 4. Platz, Herren III.

Manschaft Herren I mit 1029 Ringen - Kreismeister

Wir gratulieren allen Kreismeistern und den Sprenger Schützen zu dieser sehr erfolgreichen Teilnahme. Somit hoffen wir wieder auf der Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein vertreten zu sein und auch dort um die Meistertitel mit schießen zu können.

Als "krönenden" Abschluss haben sich die LuPi-Schützen abends mit familiärer Begleitung getroffen und den ohnehin schon gelungenen Tag genussvoll ausklingen lassen.

Fotos: Christine Stempell - Björn Thiel & Ingmar Stempell - Marcel Grebe - Mannschaft

2

Die Weihnachtspause ist vorbei und das Training in der Schützenhalle in Ahrensburg beginnt. Während die Schüler in einer anderen Halle trainieren, geben die Erwachsener der 1. Gruppe in der Zeit von 16:00 bis 18:30 ihr bestes.

Weitere Trainingszeiten für Erwachsene beginnen ab 18:30.

Bei Interesse bitte bei Andrea oder Jörg melden.

2023 Bogen 1

Zum 4. mal fand gestern der Mammut-Cup statt.

In zwei verschiedenen Disziplinen mussten sich die Schützen beweisen.

Stefan hat mit seinen Ergebnissen diesmal das Feld von hinten angeführt und hat somit "Manni das Mammut" als Wanderpokal errungen. Stefan muss Manni jetzt ein Jahr hegen und pflegen und darf Ende 2023 den 5. Mammut-Cup planen und ausrichten.

Jürgen überreicht Stefan den Manni:

5

Die Corona-Ausfälle sind endlich ausgestanden und der Schützenverein Trittau richtete die diesjährige Kreismeisterschaft aus. Es hatten sich viele Bogenschützen/innen aus unterschiedlichen Vereinen qualifiziert.

Der Schützenverein aus Trittau stellen die Schießscheiben für die Teilnehmer auf.

Um 10:00 begann das Einschießen und ab 11:00 wurden die ersten Wettkamppfeile geschossen. Insgesamt wurden an diesem Tag 60 Schuss, in 20 Passen a 3 Pfeile, aus den Bögen gelöst.

Nach 10 Passen gab es eine 60 minütige Mittagspause. Während dieser Zeit entstand das Foto mit den Teilnehmern/innen.

Nach weiteren 10 Passen war der Wettkampf beendet. Die Bögen wurden abgebaut und verstaut. Die Podeste zur Siegerehrung wurden hergerichtet.

Der Schützenverein-Sprenge erzielten ein sehr gutes Ergebnis und stand oft auf dem höchsten Siegerpodest.

2022 KM Bogen Trittau 1

Seite 1 von 2

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.